Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich und Gegenstand der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Powerina (nachfolgend “Anbieterin” genannt) bietet Camps und Schulungen / Workshops an. Die Leistungen werden von Seraina Boner und Katja Gruber-Boner– Co Founder – oder von ihnen ausgesuchten Leitern / Dozenten geleitet. Die AGB gelten für sämtliche Leistungen, welche von der Anbieterin inkl. der ausgesuchten Leitern / Dozenten erbracht werden.

Mit der Nutzung eines oder mehrerer Dienste oder der Auftragserteilung erklärt sich der/die Teilnehmer*in mit der Anwendung der vorliegenden AGB einverstanden. Sollten einzelne Teilbestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie allfällig abzuschliessender individueller Verträge nichtig, unwirksam oder anfechtbar sein oder werden, bleiben die übrigen (Teil-) Bestimmungen geltend.

2. Powerina Girls Camps

Bezahlung und Anmeldung

Anmeldungen für Camps sind verbindlich, persönlich und nicht übertragbar. Der Platz ist erst mit dem vollständig bezahlten Betrag definitiv reserviert.Die Teilnehmerinnenbeträge für die Powerina Camps erfolgt vor der Inanspruchnahme und spätestens 30 Tage vor dem Campstart per Einzahlung.

Absage durch Teilnehmerin und Rückerstattung

Die Absage der Teilnahme an einem Camp muss mindestens 30 Tage vor dem Campstart erfolgen. Bei späterer Abmeldung oder Nichterscheinen ohne Benachrichtigung ist der effektive Aufwand für das Camp ohne Subventionsabzug zu entrichten. Eine Rückerstattung geschieht gegen Vorweisen eines Arztzeugnisses und mit Abschluss einer persönlichen Annulationskostenversicherung direkt über den Versicherungspartner.

Terminabsage durch Anbieterin und Rückerstattung

Sollte die Anbieterin aufgrund höherer Gewalt ein Camp absagen müssen, werden die Teilnehmerinnen schnellstmöglich verständigt. In diesem Fall wird die geleistete Zahlung zurückerstattet. Weitere Ansprüche bestehen nicht.

3. Powerina Schulungen

Bezahlung und Anmeldung

Anmeldungen für Schulungen sind verbindlich, persönlich und nicht übertragbar. Der Platz ist erst mit dem vollständig bezahlten Betrag definitiv reserviert.

Buchungen von Schulungen/Workshops sind verbindlich.

Die Teilnehmer*innenbeträge für die Powerina Schulungen erfolgt vor der Inanspruchnahme und spätestens 14 Tage vor der Schulung per Einzahlung.

Die Bezahlung von Buchungen für individuelle Schulungen erfolgt bis spätestens 30 Tage vor der Schulung per Einzahlung.

Absage durch Teilnehmer*in und Rückerstattung

Bei Absage der Teilnahme an einer Schulung wird der Teilnehmer*innenbetrag durch die Anbieterin nicht erstattet.

Bei Absage einer individuell gebuchten Schulung schuldet die auftraggebende Organisation der Anbieterin den vollständigen Aufwand (Planung, Raummiete, Übernachtungen, Arbeitsausfall, etc.) für die Schulung.

Absage durch Anbieterin

Es bestehen zum Teil Mindest- und/oder Maximalteilnehmerzahlen. Bei Absage einer Schulung seitens der Anbieterin infolge geringerer Anmeldung, Krankheit, Unfall oder anderen zwingenden Gründen wird der einbezahlte Betrag vollumfänglich zurückerstattet. Weitere

Forderungen können nicht geltend gemacht werden.

4. Programmänderungen

Programm- und Preisänderungen sowie Änderungen in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen bleiben der Anbieterin vorbehalten.

5. Teilnahmefähigkeit

Es gilt das Prinzip der Eigenverantwortung der Teilnehmer*innen, und es liegt im Ermessen des Teilnehmenden, vor Beginn von Camps / Schulungen sich ärztlichen Rat einzuholen.

Vorhandene psychische oder physische gesundheitliche Einschränkungen und Erkrankungen, chronische Leiden, medikamentöse Behandlungen,Verletzungen jeglicher Art, o.ä. sind der Kursleitung spätestens zu Beginn der Veranstaltung zu melden.

6. Haftung

Für alle von der Anbieterin geleisteten und organisierten Dienstleistungen wird jegliche Haftung ausgeschlossen. Versicherung ist in jeder Hinsicht alleinige Sache des Teilnehmenden.

7. Datenschutz

Die Anbieterin verpflichtet sich die persönlichen Daten und Informationen vertraulich zu behandeln und nicht an Dritte weiterzugeben. Ausgenommen hiervon ist die Weitergabe von Daten an Mitarbeiter und Geschäftspartner aus organisatorischen Gründen. Sämtliche personenbezogenen Daten werden zu Bearbeitungszwecken elektronisch gespeichert.

Ebenso verpflichtet sich der Teilnehmende Informationen über andere Teilnehmer*innen vertraulich zu behandeln.

8. Fotos

Powerina verwendet Fotos von Veranstaltungen auf ihrer eigenen Website oder aus Social Media, auf welchen eventuell Teilnehmer*innen zu erkennen sind. Sollte dies gegen den Willen einer Person geschehen sein, so kann sie Powerina anschreiben um seine Person auf dem Bild zu entfernen. Bei den Teilnehmerinnen von Powerina Camps verpflichtet sich Powerina vorgängig das Einverständnis der Teilnehmerinnen für die Verwendung von personenbezogenen Bildern einzuholen. Weitere und eigene Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.

Powerina / Januar 2022